Logbuch Juni 2009
Die ersten Monate dieses Jahres waren gekennzeichnet von kleineren Reparaturen, Wartungsarbeiten und Frühjahrsputz. Doch das soll sich nun ändern - die "Sommerferien" beginnen.
Im Winter ist unser Pylon vom Steg gefallen und abgesoffen. Dort lag er dann, bis uns diese Woche ein Taucher ihn wieder hoch geholt hat. Als ich ihn abspritzen wollte, hat er sich plötzlich von selbst bewegt.
Zu unser aller Verwunderung war ein ca. 1,5 kg Oktopus im Pylon. Der schnell herbeigeholte Koch vom IONION-Restaurant hat ihn dann fachmännisch bearbeitet und wir beschlossen dann, ihn am folgenden Abend zu essen.
Er wurde gegrillt und schmeckte allen Beteiligten sehr gut.
Ende Mai habe ich eine Anfrage bekommen, um eine Nautikat 44 von Aprilia Marittima/Lignano/Italien nach Preveza/Griechenland zu überführen. Der Beginn hatte sich dann etwas verzögert, sodaß ich am 8.6.09 die Reise nach Italien angetreten habe. Diese ging mit dem Bus von Nidri nach Lefkas-Stadt und dann nach Igoumenitsa.
Von dort ging es- nach einer Nacht in der Wartehalle - am nächsten Tag mit der Fähre nach Venedig, wo ich am Mittwochmorgen von Patrick, dem Eigner der Nautikat "MARAKATTI" abgeholt wurde.
Dann folgten 3 Tage mit kleineren Reparaturen am Schiff und Einkäufen für mich und die Reise. Patrick, sein Bruder Alain und ich als Skipper haben die Überführung mit ca. 5 Tagen und 3 Nächten veranschlagt.
Am frühen Sonntagmorgen ging es dann los Richtung Süden. Um 5 Uhr haben wir abgelegt und erst am Dienstagabend in Brindisi an der Tankstelle wieder festgemacht. Die gesamte Strecke hatten wir den schwachen Wind auf die Schnauze, d.h. von vorn, sodaß an segeln nicht zu denken war. Der alte 6-Zylinder Ford-Lehmann hat jedoch wacker durchgehalten und uns mit 6-8 Knoten durch die ruhige See geschoben.
Der nächste Schlag führte uns dann über die Insel Erikousa nach Griechenland,
wo wir in Gouvia einen kurzen nächtlichen Stop eingelegt haben, um ein paar Stunden zu schlafen und um nicht vor Arbeitsbeginn in Preveza zu sein. Dort wurde der Krantermin auf kommenden Montag 8 Uhr gelegt und der Landliegeplatz gebucht. Nachmittags sind wir dann weiter nach Nidri, wo wir gegen 19 Uhr eintrafen.
Nach zwei Ruhetagen wollen wir zurück nach Preveza. Zeit genug für einige Arbeiten am Schiff.
Sonntagmittag sind wir dann zurück zur Cleopatra-Marina nach Preveza.
Eddy hat mich dort abgeholt und nach Nidri zurückgefahren. (Wenn ich die Fotos der Anderen erhalten habe, wird der Bericht ergänzt).
22.6.09 Heute Morgen hatten wir um 5 Uhr Starkwind und ein kurzes, aber sehr heftiges Gewitter. Das gibt mir endlich die Zeit unsere Homepage zu bearbeiten.
27.6.09 Die letzten Tage war recht besch... Wetter, sodaß wir unsere Abfahrt nochmals um 2-3 Tage verschoben haben. Angeblich soll es dann etwas besser werden. Derweil hören wir uns bei unseren Bekannten um, welche Geheimtipps sie im Ionischen kennen. So sind doch einige Infos zusammen gekommen, die wir selbst nachprüfen wollen. Doch erst einmal muß sich die Wetterlage wenigstens ein bißchen ändern.
28.6.09 Auch diesmal verschiebt sich unsere Abfahrt erneut. Da bei Bekannten ein Skipper ausgefallen ist, werde ich einspringen. Dabei geht es eine Woche mit einem zypriotischen Pärchen mit ihren 3 Kindern auf dem einen Schiff und deren befreundeten griechischen Pärchen mit ihren 2 Kindern auf dem anderen Schiff mit Dieter als Skipper, durch die Ionischen Inseln. Bordsprache ist allerdings englisch, da beide Familien in Australien leben.

Hier finden Sie uns


Finkenstr. 22
89073 Ulm

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 0171 3414704 +49 0171 3414704

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde von Richard erstellt.