Infos für Landratten
Auf den nachfolgenden Seiten wollen wir versuchen, Fachbegriffe und für Nichtsegler Unverständliches, zu erklähren. Allerdings ist das Eine oder Andere nicht allzu ernst gemeint. Auch wissen wir nicht, ob all die Seemannssprüche auch wirklich zutreffen. Sie kommen einem oft so vor, wie die Sprüche aus dem 100-jährigen Kalender und der stimmt ja meistens.
Definitionen und Seemannssprüche
ankern :
Der oft vergebliche Versuch, seinem Schiff mittels eines Stückes merkwürdig geformten Stahles, am Meeresgrund festen Halt zu verschaffen.
Ankerrelais :
Elektromagnetische Einrichtung, um hohe Ströme, wie z.B. für die Ankerwinsch oder das Bugstrahlruder, zu schalten. Leider haben diese die unangenehme Eigenschaft im ungeeignetsten Moment zu hakeln oder ganz ihren Geist aufzugeben.
Ankerwache :
Meist nächtliches Kindermädchen für die umliegenden, vor Anker liegenden (Charter-)Schiffe, deren Haken im Boden keinen Halt findet, um diese rechtzeitig zu wecken, bevor sie auf unser Schiff driften.
Autopilot :
In der Regel recht zuverlässiger, elektronischer Steuermann, der nie nörgelt, kaum Fehler macht, nichts essen will, nicht auf's Klo muß und nicht seekrank wird. Der aber auch ohne zu zögern auf eine Insel auffährt, wenn diese auf seinem eingegebenen Weg liegt und die Crew pennt.
Bootsbesitzer :
Bootseigner brauchen sich um Geld keine Sorgen mehr zu machen - sie haben nach dem Bootskauf keines mehr.
Brötchen-Navigation :
Zur genauen Standortbestimmung läuft man den nächstgelegenen Hafen oder Ort an, geht an Land, kauft sich beim Bäcker ein paar Brötchen und kann auf dem Rückweg auf der Tüte des Bäckers ablesen, wo man ist.
Charterschiff :
Ein Schiff, das man mieten kann, um sich anschließend sicher zu sein, nie ein Eigenes anzuschaffen. Aber oft auch der Auslöser nächtlicher Aktivitäten in der Ankerbucht bei auffrischenden Winden, sowie unterhaltsamer Beitrag in Zeiten langweiligen Liegens an einer Stadtpier, wenn man sieht, daß es möglich ist, mit einem Ablegemanöver drei benachbarte Anker mit auszureißen (aber nur, wenn der Eigene nicht dabei ist).
Dinghy :
Mitgeführtes Beiboot einer Yacht, um nicht wegen einer vollen Mülltüte oder zum Zigaretten holen, im kalten Wasser an Land schwimmen zu müssen.
Kreuzsee :
Recht unangenehme Erscheinungsform von Wellen, die sich nicht richtig entscheiden können, aus welcher Richtung sie nun kommen sollen und deshalb aus mehreren Richtungen gleichzeitig auf das Schiff treffen.
Langfahrt-Segeln :
Sein Schiff an den schönsten Plätzen der Erde reparieren.
Navigation :
Navigation ist die Wissenschaft und Handwerkskunst von der Aufgabe, ein Schiff sicher, zügig und effizient an sein Ziel zu bringen. Soweit die Theorie, aber in der Praxis ist es einfach nur der Versuch von A nach B zu kommen, ohne daß das Schiff und die Mannschaft Schaden nimmt.
schwojen :
Rundumschlag des Schiffes um seinen (hoffentlich) eingegrabenen Anker im Radius der gesteckten Kette.
Segeln :
Mit voller Bekleidung unter der kalten Dusche stehen und 100-Euroscheine zerreißen.
Seemannsspruch :
Erst der Wind und dann der Regen, kann sich Seemann schlafen legen. Erst der Regen dann der Wind, birg deine Segel geschwind. (Wetterweisheit)
Seemannsspruch :
Wenn der Mond liegt, muß der Skipper stehn. (Wetterweisheit)
Seemannsspruch :
Frauen an Bord bringen Unglück. (Eigentlich sind es nicht die Frauen, die das Unglück verursachen, sondern deren Haare - habt Ihr schon mal Haare aus dem Getriebe einer Genuawinsch gepult oder aus einer verstopften Bordtoilette?)
Skorbut :
Vitamin C - Mangelerscheinung, die zu häßlichen körperlichen Schäden führt, wie Zahnfleischschwund, Ausfallen der Zähne, Blutungen in der Haut und Bauchhöhle, schlechte Wundheilung, Infektanfälligkeit und Leistungsverminderung. Zum Glück hat Bier genügend Vitamine und Spurenelemente.
Untiefe :
Eine Stelle mit geringer Wassertiefe, verursacht durch Felsen, Sandbänke oder Wracks, auf die der Kiel meist ohne Vorwarnung trifft, wenn der Skipper mal wieder nicht aufgepaßt oder es mit der Skorbutvorsorge übertrieben hat.
Für Anregungen, Beiträge und Fragen sind wir jederzeit offen.

Hier finden Sie uns


Finkenstr. 22
89073 Ulm

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 0171 3414704 +49 0171 3414704

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde von Richard erstellt.